Beamer

Mit „10/20/30“ zu mehr Präsentationserfolg

Selbst vermeintliche Präsentationsprofis wie Microsoft-Gründer Bill Gates tappen in die Powerpoint-Falle. Und riskieren damit, dass die Zuschauer einschlafen oder schlicht überfordert sind.

Experten schätzen, dass jährlich rund 100 Milliarden Präsentationsfolien produziert werden, 95 Prozent davon mit einem Programm, dass die meisten PC-Besitzer auf der Festplatte haben: Powerpoint. So universell und einfach sich der Umgang mit dieser Software gestaltet, so katastrophal sind oft die Ergebnisse. Das liegt schlicht daran, dass Powerpoint über nahezu unendliche Gestaltungsmöglichkeiten verfügt. Und weil es so einfach ist, fliegende Buchstaben und animierte Grafiken zu erzeugen, wird nach dem Motto „viel hilft viel“ gehandelt. So wandert denn auch das mündlich vorzutragende Script vollständig auf Folien, selbstverständlich animiert mit hübschen Seitenwechseln. Das macht es dem Vortragenden schließlich leichter, nicht den Faden zu verlieren – ein Blick auf die Leinwand genügt.

Kognitive Katastrophen

Wer allerdings selber einmal „Opfer“ eines solchen Vortrags geworden ist, wird sich bestimmt erinnern: Wenig von dem, was da präsentiert wurde, ist wirklich hängen geblieben. Das Mitlesen des Folientextes war anstrengend oder gar nicht möglich, weil die Schrift zu klein war. Knallige Farben und ein Wust grafischer Elemente ermüdeten die Augen, die angeblich so kreativen Layouts sorgten für Konfusion …

Damit Ihnen solche kognitiven Katastrophen nicht auch passieren sollten Sie die „10/20/30“-Regel beherzigen: Nicht mehr als 10 Folien zeigen, nicht länger als 20 Minuten präsentieren und eine Schriftgröße von mindestens 30 Punkt verwenden. Vor allem Letzteres ist überaus wichtig. Denn große Schrift in leicht lesbaren Stilen wie Arial oder Helvetica verhindern die Überfrachtung. Sie müssen sich inhaltlich also auf das Wesentliche beschränken und können somit keinesfalls Ihr Textmanuskript auch optisch präsentieren. Damit wird Ihre Vortrag automatisch lebendiger und überzeugender!