Wichtiger Hinweis: Dieser Pressetext stammt aus meinem Archiv und ist nicht mehr aktuell! Er soll lediglich als Beispiel für meine Pressearbeit gelten.

Weniger Energie für präzisere Ortung

Weltkleinstes GPS-Modul: 7x7x1,4 mm mit SiRF-IV-Chip

Kleiner, leichter und länger. Das sind Anforderungen für aktuelle Ortungsgeräte. Was wie ein Widerpruch klingt, erklärt sich schnell: Kleinere Ausmaße, geringeres Gewicht und längere Batterielaufzeit.

Round Solutions stellt für diese Anforderungen jetzt das ORG4472-Ortungsmodul auf Basis des neuen SiRF-IV-Chipsatzes vor. Erhältlich ist ein industrietaugliches GPS-Modul – mit 7 x 7 x 1,4 mm das kleinste GPS-Modul der Welt.

„Der neue SiRFstar-4-Chipsatz im Modul ist empfangsstärker und Energie sparender als bisherige GPS-Systeme“, erklärt Olaf Schäfer, Technischer Direktor bei Round Solutions. Das verlängere Batterielaufzeiten für kleine mobile Geräte. Mit dem ORG4472 sei nun auch der Einsatz von passiven und damit Strom sparenden GPS-Antennen problemlos möglich, so Schäfer.

Das Modul ist in SMT (Surface Mount Technology) montierbar, Kosten für HF-Steckverbinder und -Kabel entfallen, ebenso wie aufwändige Handarbeit. Die integrierte Schnittstelle für Beschleunigungssensoren und Gyrometer vereinfacht den Einsatz von Koppelnavigation („Dead Reckoning“). Damit kann Tracking auch ohne Satellitenempfang, beispielsweise in Tunneln, fortgesetzt werden.

„Besonders reizvoll ist die Kombination unserer Module mit den Google-Services Earth und Maps“, erklärt Schäfer. Durch den Zugriff auf die Geo-Daten ließen sich schnell und kostengünstig beispielsweise Ortungsgeräte konstruieren. Round Solutions habe zu diesem Zweck unter www.track4free.com und www.track4less.com Online-Plattformen ins Netz gestellt, mit der Entwickler kostenlos auf die Google- oder Openstreetmap-Dienste zugreifen können.